Direkt zur zweiten Navigationsebene, falls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt
Logo der Koenigsberger Diakonie
Sie befinden sich hier: Startseite AktuellesBerichtearchivGroßes Interesse beim Tag der offenen Tür

Großes Interesse beim Tag der offenen Tür

TOT2.jpg
Das Interesse am neuen Seniorenzentrum Hüttenberg in Hochelheim ist groß. Beim ersten Tag der offenen Tür haben rund 500 Besucher das im September eröffnete Gebäude besichtigt. Viele haben das Planen und Entstehen des Seniorenzentrums nicht nur in den letzten Jahren als Interessierte mit verfolgt. Für etliche Hüttenberger ist mit der „neuen Mitte“ ein Wunsch in Erfüllung gegangen, den sie auch finanziell über den Förderverein der Diakoniestation mit vorangetrieben haben. Zu den Besuchern gehörten auch der 1. Beigeordnete Paul Hartmann und weitere Mitglieder der Gemeindevertretung und der Kirchengemeinden. Viele Besucher interessierten sich für die Größe der Wohnungen und der Pflegezimmer, wo "sie in einiger Zeit vielleicht einmal selbst hinkommen", wie es eine Besucherin formulierte. Rund 350 Portionen frische Waffeln fanden reißenden Absatz bei den Besuchern. Im Eingangsbereich stellte sich der Förderverein der Evangelischen Diakoniestation vor. Auf einer Leinwand waren Fotos von der Einweihung im September zu sehen.
TOT3.jpg
Nur wenige Wochen nach der offiziellen Eröffnung sind die Betreiber zufrieden. Die 25 Seniorenwohnungen der Gewobau sind nach Angaben von Projektmanager Reinhard Hahn zu 100 Prozent belegt. Die Pflegestation der Königsberger Diakonie mit 40 Plätzen ist zu 75 Prozent belegt, erläutert Heimleiterin Dorothea Heun. Angela Zimmermann ist glücklich: Der erste Spielenachmittag im Begegnungszentrum zählte 35 Besucher. Die Räume der evangelischen Diakoniestation sind nun auch bezugsfertig. Noch in diesem Jahr werden die Mitarbeiter von Rechtenbach in ihr neues Domizil umziehen, schildert die Pflegeleiterin Sybille Albach.

Das Seniorenzentrum ist eine Gemeinschaftsleistung, die von der Gewobau Wetzlar, der Königsberger Diakonie und der evangelischen Diakoniestation Hüttenberg erbracht wurde. An den Gesamtkosten von acht Millionen Euro hat sich das Land Hessen mit 2,6 Millionen Euro beteiligt.
TOT1.jpg
Zu den Besuchern am Tag der offenen Tür gehörte auch der Künstler Armin Enders aus Weidenhausen. Er überreichte Pfarrer i. R. Karl-Ernst Platt und den Vertretern der Betreiber ein Gemälde für das neue Seniorenzentrum. Darauf ist ein alter Baum zu sehen, der zwar schon deutliche Spuren des Alters, aber dennoch auch grüne Zweige trägt. Er hofft, dass das Bild bald einen der Räume zieren wird.

Am Donnerstag, 22. Oktober, um 16 Uhr wird die nächste öffentliche Veranstaltung im Seniorenzentrum sein. Loni Neul (Rechtenbach) und Hans Glaum (Hörnsheim) werden bei einem Sketchenachmittag die 20-jährige Geschichte des Zentrums in Mundart Revue passieren lassen.

Es berät Sie
Weitere Informationen und Beratung erhalten Sie bei

Aus-, Fort- und Weiterbildung

Andrea Frank-Böckel
Andrea Frank-Böckel
Bereichsleitung
 Bildung
Anmeldungen
Mit dem Anmeldeformular können Sie sich für die Fort- und Weiterbildungsangebote anmelden.
 
E-Mail IconDiese Seite empfehlen.Druck-IconDiese Seite drucken.
© 2014 Königsberger Diakonie