Aktuelles

Ob aktuelle Veranstaltungen, Projekte oder Veränderungen in den Einrichtungen – hier finden Sie die wichtigsten Meldungen rund um die Königsberger Diakonie und ihre Häuser im Überblick.

6. Oktober 2020

Mit guten Ideen bewegt durch die Corona-Pandemie

Lesen Sie hier den Artikel, der im Ersatzkassenreport (September 2020) erschienen ist.

14. August 2020

Junge Geflüchtete schließen Ausbildung als Altenpflegehelfer ab


„Ich bin vor fünf Jahren aus Afghanistan nach Deutschland gekommen“, erklärt die 21-jährige Somah Nouri. Als minderjährige unbegleitete Geflüchtete wurde sie in einem Kinderheim aufgenommen. An der Willy-Brandt-Schule in Gießen besuchte sie die InteA-Klasse, ein Angebot zum Deutschlernen. Sie habe verschiedene Praktika abgeleistet, etwa als Verkäuferin oder Friseuse.

„Ich bin vor fünf Jahren aus Afghanistan nach Deutschland gekommen“, erklärt die 21-jährige Somah Nouri. Als minderjährige unbegleitete Geflüchtete wurde sie in einem Kinderheim aufgenommen. An der Willy-Brandt-Schule in Gießen besuchte sie die InteA-Klasse, ein Angebot zum Deutschlernen. Sie habe verschiedene Praktika abgeleistet, etwa als Verkäuferin oder Friseuse. Doch die Arbeit in einem Altenheim interessierte sie besonders, denn „bei uns in Afghanistan gibt es keine Altenheime. Da kümmern sich die Familien um die Senioren“. Deshalb hat Somah Nouri auch in verschiedenen Seniorenheimen Praktika absolviert und sich für die Ausbildung entschieden. Ein Praktikum mit Empfehlung der Einrichtung für diesen Beruf ist Voraussetzung. Die Ausbildung zum Altenpflegehelfer in Teilzeit für InteA-Absolventen ist ein Ausbildungsmodellprojekt im Rahmen der Landesinitiative „Pflege in Hessen integriert“ als Kooperationsprojekt zwischen Beruflichen Schulen und Altenpflegeschulen. Die Beruflichen Schulen vermitteln in diesem Modellausbildungsprojekt den Hauptschulabschluss und die Pflegeschulen den Berufsabschluss Altenpflegehelfer.

Diese Ausbildung wird hessenweit von zehn Schulen als Tandem von Beruflicher Schule undPflegeschule angeboten. Eine der Schulen ist die Käthe-Kollwitz-Schule in Wetzlar. Vor zwei Jahren haben dort 16 junge Geflüchtete begonnen sich auf den Hauptschulabschluss vorzubereiten. Die Abbrecherquote bei dem ersten Kurs war insgesamt hoch. Alle, die dabei geblieben sind, haben den Hauptschulabschluss erreicht.

Die Altenpflegeausbildung hat der erste Kurs an der Altenpflegschule der Königsberger Diakonie absolviert. Die jungen Menschen kommen nicht nur aus Afghanistan sondern auch aus Äthiopien, Eritrea und Syrien. In der Altenpflegeschule freuten sich jetzt sieben Teilnehmer über die erfolgreich abgeschlossene Prüfung. „Die meisten Schüler haben bereits einen Arbeitsplatz in einer Pflegeeinrichtung gefunden“, freut sich Dr. Sabine Weber-Frieg, die Leiterin des Bildungszentrums für Pflegeberufe der Königsberger Diakonie. Einige äußerten die Absicht auch die dreijährige Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann anzuschließen.
Ein zweiter Jahrgang hat 2019 die Ausbildung begonnen. Sie werden nach Angaben von Monika Lehr, Rektorin der Käthe-Kollwitz-Schule, auf die fachliche und praktische Seite des Berufes auch an der Altenpflegeschule in Wettenberg vorbereitet.

Weiterlesen